Startseite
    TALLINN SUMMER SCHOOL
    Bibliothek
    Allgemeines
    Ausflüge
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/mein-praktikum-in-dublin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Belfast

Dieses We war ich in Belfast. Dort bin ich Donnerstag gleich nach der Arbeit mit dem Bus hingefahren. Dort hatte ich mir ein Hostel gebucht. Das habe ich gut und schnell gefunden und es war auch echt in Ordnung. Freitag habe ich mich mit Tina (aus der DNB von der Ausbildung) getroffen. Gemeinsam mit ihrem Freund (der dort arbeitet) und ihrer Schwester (die mit zu Besuch war) haben wir uns die Stadt angesehen. Auf Grund des irischen Wetters haben wir uns dann ein echtes englisches Taxi genommen und sind zum Ulster Museum gefahren. Die fahrt war gut und das Museum wirklich sehr interessant. Abends sind wir bei einem leckeren Italiener essen gewesen jamjam

Samstag sind wir dann erst zu den „Dark Hedges“ (eine schmale Straße mit schönen alten dicken Bäumen). Danach ging es nach Londonderry in den Norden. Dort gibt es eine schöne alte Stadtmauer zu sehen. Sonntag sind wir zu 2 Aussichtspunkten gefahren, wo man einen super Überblick über Belfast und den Hafen (Ozean) hatte und sogar ein bisschen Schottland sehen konnte! Insgesamt war es mal wieder sehr schön und meine Kamera durfte wieder viele Bilder machen =)

29.9.11 12:24


Meldung

Bin gerade in Belfast übers WE und habe Internet. Deswegen blogge ich gerade die ganzen Texte, die ich schon geschrieben hatte. Leider habe ich gerade in meiner Unterkunft kein Internet. Nächste Woche spreche ich aber mein Vermieter nochmal drauf an, ob ich das Interent von unseren Nachbarn mitnutzen kann. Ich werde dann bald bescheid geben, wie es weitergeht mit dem Internet!
16.9.11 22:41


Familie zu Besuch

Dienstag war es extrem windig und kühl in Dublin. Ich habe abends die beiden im Hotel getroffen. Mutti hat mir viele leckere Sachen mitgebracht (Knackwurst, Knorr Kochmischungen, Grießbrei, Schokolade,...) wir sind zum „Gourmet Burger“ in Temepl Bar gegangen und danach haben wir noch beim Hardrock Café ein Cocktail geschlürft. Mittwoch bin ich nach der Arbeit wieder zum Hotel und dann haben wir beim Lidl Abendessen gekauft. Dann sind wir zu mir nach Hause gefahren und haben lecker gegessen. Donnerstag bin ich wieder nach der Arbeit in die Stadt und wir sind zu „The Church“ essen gegangen. Die Auswahl der Gericht war jetzt nicht so besonders, so dass wir Fish & Chips gegessen haben. Die Atmosphäre der Kirche war auf jeden Fall richtig genial. Nur das Personal war etwas überfordert...wat soll’s! Danach haben wir bei so nem Typen vom Extrem Tourismus die Wicklow Mountains Tour gebucht und für Sonntag die Connemara Tour. Mit dem Typen haben wir uns nett unterhalten und auch noch Rabatt auf die Tour bekommen. Leider war der Typ dann wohl etwas zu sehr abgelenkt, aber dazu später mehr.

Freitag haben wir dann die Wicklow Tour gemacht. Der Reisefüher war sehr nett und Liza konnte ihn gut verstehen. Nur Mutti war leider nicht so gut zu Fuß, aber sie hat dann einfach dem Busfahrer Gesellschaft geleistet.

Samstag waren Liza und ich erst mal in der Grafton Street unterwegs. Aber so viele tolle Geschäfte gab es da auch nicht und weil das Wetter doch noch sehr gut geworden ist, haben wir beschlossen nach Howth zu fahren. Die Sonne war bombastisch und die Aussicht wie immer genial und einzigartig. An manchen Stellen hätte es uns sogar fast weggeweht. Wir haben viele lustige Bilder gemacht und waren abends dann total fertig. Abends sind wir beide dann zum Italiener um die Ecke gegangen. Das Knoblauchbrot war total lecker. Als ich dann abends auf dem Heimweg war, hat mich mein Bauchgefühl noch mal ins Tourist Office geführt um nachzufragen, ob für die morgige Tour nach Connemara alles klar ist. Leider war unsere Buchung gar nicht erfolgt – auch nicht für eine andere Tour. Der Typ war also wohl zu sehr von meiner Schwester und mir abgelenkt oder hatte eh keine Lust zu arbeiten. Zum Glück waren die beiden Angestellten sehr nett und hilfsbereit und wir haben unsere Plätze bekommen. Am nächsten Morgen ging es wieder zeitig los. Leider hat es den ganzen Tag geregnet und wir konnten die traumhafte Landschaft nur erahnen =( Grainne hat mir abends erzählt, dass in Dublin super Wetter war – hatten wir wohl Pech.

Montag war es wieder total windig, so dass Liza und ich nach Blanchardstown zum Shoppingscenter gefahren sind! Das war ein Traum. Ein tolles TKMAXX und viele weitere tolle Läden. So konnten wir gut unser nicht vorhandenes Geld unter die Leute bringen. Wir waren sehr erfolgreich. Abends haben wir dann noch den Souvenirladen Carrols leer geräumt Da waren einige Sachen reduziert und so habe ich auch etwas zugeschlagen Die Tage gingen schnell vorbei, aber es war schön, dass die Familie da war – nur Martin hat gefehlt – aber na ja....

16.9.11 22:38


Die 7. Woche

Montag hatte ich noch frei und ab dieser Woche bin ich auch in der anderen Schicht. D.h. ich habe jetzt Dienstag und Donnerstag Spätdienst und bin nicht mehr in der selben Schicht wie die Chefin. Janina ist leider auch nur noch 2 Wochen da ... na ja so ist es halt.

Dienstag hatte ich mich aufs Musiknoten katalogisieren gefreut, aber leider war keiner von den Katalogisieren da. Ich habe Rosemary drauf angesprochen und sie klärt das mal ab. Ansonsten darf ich mich ja um den Backstock und die Cabine kümmern – Toll =( und ich darf jetzt auch endlich die Durchsicht der Musik-CDs beenden. Sprich ich fange da noch mal von vorne an, denn in der Zwischenzeit wurde sicher einiges ausgeliehen usw. aber es ist trotzdem relativ sinnfrei...egal, ich bin beschäftigt.

Mittwoch haben wir uns die Bibliothek im ILAC Center angesehen. Dort gibt es die Musikbibliothek (nicht sehr viel CDs aber einige Notenbücher), das Lerncenter (besonders für Sprachenlernen) Da kann man Lernprogramme auf CD-ROM oder Bücher ausleihen oder am Onlineprogramm „Tell me more“ verschiedene Sprachen in verschiedenen Leveln üben. Das war echt gut. Dann gibt es noch die Business Bibliothek. Dort finden viele Recherchen statt und es gibt 108 ZSN sowie viele Tageszeitungen. Zudem werden zu verschiedenen Themen, Firmen und bekannten Irischen Persönlichkeiten Zeitungsausschnitte gesammelt und für den Nutzer bereitgestellt. Außerdem gibt es eine Menge verschiedener Datenbanken und einige Veranstaltungen und Infomaterial für Leute die ihre eigene Firma gründen wollen. Ich habe dort gleich anklingen lassen, dass ich da gerne 1 oder 2 Tage arbeiten wollen würde. Die Bibliothekarin gibt es an ihre Chefin weiter und ich frage mal Mark, aber ich glaube meine Chancen stehen nicht wirklich gut =( Aber fragen kostet ja nichts! Danach ging es noch zum Kurs Book Reading Club. Dort wurde uns erzählt wie man am besten einen Buchclub gründet und was man alles beachten muss. Das war auch interessant und ich habe richtig Lust bekommen, selber an so einem teilzunehmen. Aber Coner hatte mich eh gefragt, ob ich ihn bei seinen Jugendleseclub unterstützen mag – passt ja mal wieder wie die Faust aufs Auge =)

 

16.9.11 22:37


Die 6. Woche

Diese Woche verging sehr schnell, denn Dienstag sind ja meine Mum und meine Sister angekommen und Freitag hatte ich mir freigenommen. Mittwoch haben Janina und ich eine weitere Bibliothek besichtigt: Pembroke Library. Die Bibliothekarin – Liz – war echt super und unheimlich interessiert an deutschen Bibliotheken. Die Bibliothek wurde renoviert und eröffnete letztes Jahr neu. Die Bibliothek war richtig gut. Die Möbel neu und RFID mit Bezahlung von Gebühren. Das Treppenhaus wurde mit dem Märchen „Der Zauberer von OZ“ bemalt – echt schön geworden. So wie es ausschaut dürfen wir sogar ein paar Tage dort arbeiten – aber wir werden sehen! Sie hat uns dann noch die RDS Library (Royal Dublin Society) gezeitgt. Die ist etwas älter und nur Mitglieder haben da zutritt. Um Mitglied zu sein, muss man extrem viel Geld für bezahlen. Sie hatten dort gerade eine Ausstellung zum 11. September, die sehr gut war mit guten Bildern.

Dann war ich wieder bei Rosemary und durfte Bestellungen machen – was nicht sehr schwierig ist. Am Donnerstag kam dann noch Clare von der Katalogisierung und hat mich gefragt, ob ich ihr bei der Katalogisierung von den Noten helfen könnte. Na da habe ich doch sofort ja gesagt und dann nachmittags noch eine Einführung bekommen. Das ist gar nicht so einfach und das gefällt mir natürlich. Da kann ich noch was lernen und mein Kopf ist beschäftigt =)

Außerdem haben Janina und ich Conner beim Display geholfen. Da haben wir gelbe Blätter aufgehangen und ein Smiley mit „Cool Reads“ dazu.

 

16.9.11 22:35


Die 5. Woche

Dienstag haben Janina und ich eine Zweigstelle besuchen dürfen. Wir waren in Rathmine und die Bibliothek war ein Jahr wegen Renovierung geschlossen. Das Gebäude ist wohl recht alt und die Bibliothek war nicht so toll! Jetzt aber ist sie echt modern und wir dachten echt, wir stehen in einer deuschen Bibliothek: geniale farbenfrohe Regale in schwarz und lila. Ein Sofa in rot und grün, grüne Stühle und RFID – Selbstverbuchung! Echt genial. Vielleicht dürfen wir auch einmal in der Woche dort arbeiten statt in Cabra. Das wäre echt super aber erst mal abwarten!

Mittwochabend durften wir dann gemeinsam mit Rosemary zur Book Lunch mit Derek Landy – einem bekannten Kinderbuchautor aus der Umgebung Dublins. Das hat in einer Buchhandlung stattgefunden und es gab kostenloses Trinken (Wein und Saft) und Schokolade! Der Autor hat zwar nicht aus seinem Buch vorgelesen, aber es war gut!

Ansonsten war ich bei Rosemary und habe Kinderbücher bestellt. War aber nicht sehr interessant, dafür aber eine Abwechslung – also Daum hoch!

16.9.11 22:34


Mit den Mädels

Freitag haben wir wieder gespeist wie die Könige. Genau wie die restlichen Tage! Wir haben immer abends zusammen Essen gekocht und leckere (dennoch auch simple) Essen gekocht! Das hat echt Spaß gemacht. Leider war das Wetter am Samstag extrem Irisch, so dass wir erst „meine“ Bibliothek angeschaut haben (nach dem sie total geschockt von der ILAC Center Bibliothek waren, waren sie von die Cabra Bibliothek positiv überrascht). Danach ging es weiter in den Phoenix Park. Leider waren wir davon nicht so begeistert, da 1. das Wetter wirklich extrem wechselhaft mit warm+Sonne im Wechsel zu Regen+windig+kühl war, 2. dort Autos fuhren und 3. der Park nicht so schön ist (vielleicht lag es auch am Wetter...).

Irgendwie waren wir total fertig, aber konnten uns nach einer Flasche leckeren Lambrusco und etwas Partymusik aufraffen um die Pubs unsicher zu machen! Erst waren wir in einer Disco, die mir eine Kollegin empfohlen hat. Die war echt gut! Danach sind wir in DIE „Tempel Bar“. Dort spielte man gute Livemusik und ich habe mir einen Irish Coffee für sage und schreibe 7,20 € geleistet. War super lecker, aber nicht noch mal für den Preis! Meine Mitbewohnerin hatte uns vorher auch vor den Männern gewarnt. Das war auch gut: in Tempel Bar suchte ein Mitte Zwanzigjähriger unsere Nähe, da er angeblich Mädels für seine Freunde suchte und als wir dann in den nächsten Pub gingen, war dort ein netter Mann Mitte 30 mit dem ich mich echt nett unterhalten habe. Als ich dann meinte, wir machen weiter, weil keine Musik mehr gespielt wurde, machte er Komplimente ohne Ende und fragte mich dann noch, ob er mir zeigen soll, wo sein Hotel ist....ich habe dann freundlich „Nein, danke!!!“ gesagt und wir sind nach Hause.

Nachdem wir Sonntag ausgeschlafen haben, ging es nach Howth zur Klippenwanderung. Dort war ein Markt mit leckeren Verkaufsständen und sogar ein Wagen mit Deutschen, die Bratwurst verkauft haben – für 4 € etwas zu teuer, aber das Heimatgefühl war da (freu mich schon aufs Oktoberfest Ende September in Dublin – ich bin definitiv dabei =) Nachdem mal wieder ein starker Regenschauer nieder ging, sind wir los und hatten phänomenalen Sonnenschein! Die Aussicht war mal wieder atemberaubend und diesmal konnten wir sogar den Leuchtturm sehen, da kein Nebel war! Auf dem Rückweg haben wir dann noch den Bus bekommen, der die nördliche Hälfte der Insel abfährt – so hatten wir noch im Bus Sightseeing =)

Montag waren wir dann in der Innenstadt. Haben uns die erste öffentliche Bibliothek Irlands angeschaut – Marsh Library. Die war echt super schön! Am Ende haben wir noch im Pennys gehalten –schlechte Idee, denn ich habe einen schönen Schlafanzug und ein paar gute Schlübber gesehen, die ich mir kaufen muss!!! Na ja....

Dienstag sind die beiden wieder nach Groningen zurück geflogen! Es war wirklich ein sehr schönes We (trotz des Wetters) und mal wieder schön nicht alleine zu essen =)

 

 

16.9.11 22:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung