Startseite
    TALLINN SUMMER SCHOOL
    Bibliothek
    Allgemeines
    Ausflüge
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/mein-praktikum-in-dublin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ausflug zum Hafen

Nachdem wir heute ausgeschlafen und in Ruhe gefrühstückt haben, nutzten wir die Regenpause um den Hafen zu besichtigen. Dieser liegt nicht weit von unserer Unterkunft entfernt. Es war ziemlich viel los, weil sehr viele nach Helsinki wollten mit der Fähre. Leider ist das Wetter hier sehr irisch...Regen, Sonne, Regen, Sonne,...Regen...

Auf jeden Fall haben wir schon einen Eindruck von Estland bekommen: es gibt her echt moderne und super designte Gebäude und auf der anderen Seite ist noch einiges ziemlich heruntergekommen und erinnert an den russischen Einfluss.

Schließlich haben wir uns in der Uni registriert, eine Begrüßungsmappe mit Kuli und Armband erhalten und durften wieder davon dackeln. Wir haben nun entschlossen, in der Unterkunft zu bleiben, da es immer noch regnet...

morgen Nachmittag haben wir eine Old Town Führung und dann werden wir weiter sehen. Die Küche teilen wir uns bis jetzt mit 2 Mädels aus Asien (Japan und South Korea). Sie sind sehr nett! Mal sehen, wann die anderen ankommen.

15.7.12 16:35


Die Anreise

Um alle unsere in der Heimat verbliebenen Mitmenschen auf dem Laufenden zu halten, wird mein Irlandblog um eine Summer School in Tallinn Unterseite erweitert.

Nach dem die erste Hürde geschafft wurde und wir noch rechtzeitig gemerkt haben, das wir gar keine Gepäck für den Hinflug angemeldet haben, konnte es heute losgehen. Mit dem Zug sind wir von Stuttgart nach Frankfurt gefahren. Dort waren zwei nette Badenser, die den Jungesellenabschied in Hamburg feiern wollten (der Glückliche wusste das Ziel nicht). Sie versuchten uns ein paar Dinge zu verkaufen, aber wir armen Studenten hatten leider nichts gekauft.

Am Flughafen war vorm Schalter natürlich eine lange Schlange (wahrscheinlich weile einige nicht vorher gesehen haben, dass sie gar kein Gepäck mitgebucht hatten). Die Krönung war ein minderjähriges Mädchen ohne Erwachsenen, so dass die Bundespolizei geholt wurde („Irgendwas stimmt hier nicht!“ Zitat der Schalterdame).

Rechtzeitig haben wir es in den Flieger geschafft und sind heil in Riga angekommen. Von dort ging es mit einer kleinen süßen Propellermaschine weiter nach Tallinn. Leider kann man nicht sagen, dass Air Baltic pünktlich ist, aber wir sind sicher angekommen.Vom Flughafen sind wir mit dem Bus und Tram zu unserer Unterkunft gekommen. Die Tram ist der WAHNISINN!!! Richtig schöne alte Straßenbahnen (wie die alten Dinger in Leipzig).

Die Unterkunft ist von außen wie der typische runtergekommene Plattenbau, aber von innen renoviert und die Küche ist zum Glück gut ausgestattet. Gleich am Eingang hat uns ein netter Münchner (fertiger Verwaltungswirt) belatschert und uns den Weg zum nächsten Supermarkt erklärt. Er gab uns auch gleich den wichtigen Hinweis: „Nach 22 Uhr verkaufen die keinen Alkohol mehr!“ Ja als Student muss das als 1. geklärt werden....

Morgen wird ausgeschlafen und dann die Uni erkundet!

14.7.12 22:41


Amazon UK

Ich habe Amazon UK für mich entdeckt, was ganz schlimm ist: in GB gibt es nämlich kein BuchPreisBindungsgesetz und d.h die Bücher sind da günstig und auch die CDs Deswegen habe ich mir jetzt den Soundtrack zu den Twilightfilmen zugelegt und 1 Buch bestellt. Das Problem ist ja, die ganzen Sachen nach Deutschland zu bekommen...wir werden sehen.

Gleichzeitig mit der Paktesendung hat der Postbote mir auch noch ein Karte aus Rom überreicht - da habe ich mich auch sehr drüber gefreut

13.10.11 22:48


Zwischenbericht 11. Woche

Diese Woche ist wieder einiges los. Am Montag war ich bei Brian zum Inventarisieren. Er ist echt witzig und wir hatten eine Menge Spaß beim Arbeiten (vor allem weil er immer mal wieder anfängt irgendwas zu singen und mich nach deutschen Künstlern frage, die ich einfach nicht kenne – Kurt Weil und was weiß ich nicht). Gestern war ich bei der Wiedereröffnung der Rathmines Library. Das war echt super, weil alle hohen Tiere aus der Bibliotheksverwaltung da waren und auch Liz (Leiterin der Pembroke Library). Es gab ein paar nette Reden, dann lecker Essen (Sandwiches, Chips, Sausages, Chicken Wings, Windbeutel, Schokotörtchen), Trinken (nur alkoholfrei ), nette Bedienung Morgen und am Montag geht es zu zwei Autorenlesungen in die City. Dienstag und Mittwoch darf ich ins Business Department und Liz will mich auch noch ein paar Tage in Pembroke haben...es ist also viel los
13.10.11 22:10


10. Woche

Man solle es nicht glauben, wie lange ich schon hier bin =) Die 10. Woche ist geschafft! Diese Woche habe ich wieder nachmittags fleißig Katalogisiert. Am Mittwoch war ich in einer weiteren Zweigstelle zu einer Autorenlesung. Die Autorin war Bibliothekarin und hat zwei Bücher über jüdische Immigranten zur Zeit des 2. Weltkriegs geschrieben. Als ich ihr sagte, dass ich aus Deutschland komme, hat sie sich bei mir entschuldigt wie sie manche Dinge formuliert hat...Am Donnerstag musste ich 14.30 Uhr zu einer Onilneressourcen Schulung in der Stadt sein. Das war ganz interessant, aber so richtig kompetent mit dem Internet waren die Referenten nicht...Danach ging es noch für 2 h in die Bibliothek. Freitag hatte ich frei. Abends bin ich zu einer Ausstellungseröffnung von Kinderbuchillustratoren aus Irland und Österreich gegangen. Das war sehr interessant und der Akzent der Österreicherin in English war echt lustig =)
9.10.11 12:57


Culture Night

Am Freitag war in ganz Irland Culture Night. Wir durften etwas früher von Arbeit gehen. Ich bin dann zur Old James Distillery (Whiskey) gegangen und dort gab es kostenlos Whiskey zum probieren (mit Cranberry gemixt).Das war ganz lecker. Dann habe ich Janina beim Kilmainham Goal getroffen, wo wir eine kurze Führung durch das alte Gefängnis bekommen haben. Das echt interessant. Danach ging es zum Guiness Storhous. Echt beeindruckendes Gebäude und auch hier gab es ein kostenloses Pint Guiness =) danach war es schon 22 Uhr und sehr viele der Einrichtungen hatten leider wieder zu gemacht. Aber der Abend war sehr schön.
29.9.11 12:34


Woche 8

Diese Woche verging wieder sehr schnell. Dienstagnachmittag haben wir die Bibliothek in Blanchardstwon besichtigt. Die gehört nicht mehr zu Dublin City. Es ist die größte Öffentliche Bibliothek Irlands. Sie war wirklich sehr beeindruckend: groß, viele Srbeitsplätze, schöne Kinderabteilung. Donnerstag morgen war ich in der Terenure Bibliothek, weil dort eine Jugendbuchautorin eine Lesung hatte. Die Mädels waren sehr zurückhaltend und haben keine Fragen gestellt. Aber die Autorin war echt nett. Die Bibliothek ist nicht sehr groß und etwas altmodisch, aber sonst ganz nett.

 
29.9.11 12:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung